häusliche Gewalt

In Altenhagen hat die Polizei einen brutalen Mann einfach vor die Tür gesetzt. Bei einem Streit mit seiner Lebensgefährtin hatte der Mann der Frau ins Gesicht geschlagen und sie dabei leicht verletzt. Das Ganze passierte im Beisein der beiden Kinder. Die Frau rief die Polizei, die sprach ein Rückkehrverbot gegen den Mann aus, er muss der Wohnung nun zehn Tage fern bleiben. Die Frau hat einen Strafantrag gestellt


© sdecoret - stock.adobe.com

Die Polizei hat das Recht, die Täter häuslicher Gewalt auf die Straße zu setzen. Egal, ob Mann oder Frau, egal, ob Ehepaar oder einfach nur Pärchen. Es geht darum, dass das Opfer in Ruhe entscheiden kann, wie es weiter gehen soll. Beratung und Hilfe gibt es in Hagen bei einer ganzen Reihe von Anlaufstellen: dem Opferschutz der Polizei zum Beispiel, beim Weißen Ring oder im Frauenhaus. Eine Übersicht gibt es auf der Internetseite des runden Tisches gegen häusliche Gewalt in Hagen. Außerdem gibt es ein bundesweites Hilfetelefon.

http://www.hagen-gegen-haeusliche-gewalt.de/

Hilfetelefon 08000 116 016

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo