Mehrere Schuleinbrüche

Im Prozess um Einbrüche an Schulen in Gevelsberg und Hagen haben die drei Angeklagten heute zum Teil gestanden.

Einer aus dem Trio hat ein umfassendes Geständnis abgelegt, nur bei einer Tat will er nicht dabei gewesen sein. Die beiden anderen haben einzelne Taten zugegeben. Sie sollen in Schulen in Hagen und Gevelsberg eingebrochen sein, um Wandtresore herauszubrechen. Die wurden später mit einer Elektrosäge zerlegt. Auf diese Weise, so die Staatsanwaltschaft, kamen sie an eine Beute von rund 18.000 Euro. Für schweren Bandendiebstahl kann es bis zu zehn Jahre Haft geben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo