Rocker wieder am Landgericht

Für das Hagener Landgericht gilt wahrscheinlich bis Ende des Jahres ein Kuttenverbot. Grund dafür ist der nächste Prozess im Rockermilieu. Der beginnt am 10. August, angeklagt sind zum Teil führende Mitglieder der Bandidos und eines Unterstützerclubs. Den Männern wird unter anderem versuchter Mord und die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

© Alex Talash

Vor zwei Jahren hatten sich die Freeway Riders und die Bandidos heftige Auseinandersetzungen in Hagen geliefert. Grund dafür waren offenbar Gebietsansprüche. Hagen ist die Ur-Heimat der Freeways, die Bandidos wollten sich neu gründen. Beide Hagener Chapters haben sich mittlerweile aufgelöst. Im neuen Prozess geht es um verschiedene Vorfälle. In einem Fall soll versucht worden sein, ein Mitglied der Freeways mit einem Schuss zu töten. Bei einem anderen Vorfall geht es um Schüsse auf einen anderen Freeway am Konrad-Adenauer-Ring. Der Prozess ist bis Ende des Jahres geplant.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo